Skip to main content

Azubis und Studenten der Seier GmbH & Co. KG auf Erkundungstour

Abenteuer, Teamwork und jede Menge Spaß – so lässt sich unser Azubi-Ausflug nach Helgoland am 05.06.2024 am besten beschreiben. Gemeinsam mit unseren Ausbildungsverantwortlichen machten wir uns um 9:30 Uhr auf den Weg von Cuxhaven zur Insel Helgoland. Was wir dort alles erlebt haben, erfahrt ihr in diesem Beitrag.

Die Gruppe Robben-Rebellen vor den Klippen Helgolands. Foto: Seier GmbH & Co. KG

Trotz des hohen Wellengangs und der schaukeligen Schiffsüberfahrt mit dem Katamaran, ließen wir uns die gute Laune auf der knapp 2 stündigen Fahrt nicht nehmen.

Nach unserer Ankunft auf Helgoland wurden wir in zwei Teams aufgeteilt und erfuhren von der bevorstehenden Challenge. Unsere Aufgabe bestand darin, verschiedene Herausforderungen an den Sehenswürdigkeiten der Insel zu meistern und diese mit Fotos oder Videos festzuhalten. Von einer Robbenbesichtigung bis hin zum Nachstellen einer Filmszene – die Aufgaben waren äußerst abwechslungsreich und sorgten für so manchen Lacher innerhalb der Gruppe. Je kreativer und lustiger die Videos waren, desto mehr Punkte sammelte das jeweilige Team und erhöhte somit seine Chance, die Challenge zu gewinnen.

Die Gruppe Leuchtturm-Legenden vor dem Leuchtturm der Insel Helgoland. Foto: Seier GmbH & Co. KG

Die Aufgaben führten uns quer über die Insel, wodurch wir einen großartigen Rundumblick über Helgoland bekamen. Zur Mittagszeit trafen wir uns bei einem Italiener und durften zwischen Pizza oder Pasta wählen.

Die gesamte Gruppe beim gemeinsamen Mittagessen. Foto: Seier GmbH & Co. KG

Steuerfreie Shoppingtouren in den Geschäften Helgolands und ein Eis zum Nachtisch durften selbstverständlich auch nicht fehlen. Zum Abschluss besichtigten wir den Bunkerstollen, der einige spannende Geschichten für uns bereithielt und einen interessanten Abschluss unserer Reise darstellte.

Der duale Student Bjarne Offermann bei der Besichtigung des Bunkerstollens. Foto: Seier GmbH & Co. KG

Um 16:30 Uhr traten wir die Rückreise an und warteten gespannt auf die Ergebnisse der Challenge. Mit einer kleinen Siegerehrung fand der erfolgreiche Tag sein Ende. Unser Azubi-Ausflug nach Helgoland war ein unvergessliches Erlebnis, das uns nicht nur Spaß und Herausforderungen bot, sondern auch unseren Zusammenhalt stärkte. Wir bedanken uns bei unseren Ausbildungsverantwortlichen für die tolle Organisation und freuen uns jetzt schon auf das nächste Event, bei dem wir unseren Teamgeist und unsere Kreativität erneut unter Beweis stellen können.

Anerkannt Guter Ausbilder

Mark Roßbach befasst sich als Leiter des Personalmanagements der Seier GmbH täglich mit der Lebenswelt der Mitarbeitenden in allen Tochterunternehmen der Seier Unternehmensgruppe.  Wir sprachen mit ihm über das Siegel „Anerkannt guter Ausbilder“ sowie über die hohen Ansprüche der Seier Unternehmensgruppe an sich selbst und ihren Umgang mit dem Thema Ausbildung in der sich rasant verändernden Berufswelt.

Leiter Personalmanagement der Seier Unternehmensgruppe Mark Roßbach
Leiter Personalmanagement der Seier Unternehmensgruppe Mark Roßbach – Foto: Max Bechmann

Ziehe ich ein cooles Outfit an oder gehe ich lieber auf Nummer sicher? Möchte ich nur ein neues Haarstyling oder lasse ich mir gleich ein Tattoo stechen? Und will ich eigentlich eher ein Macher oder ein Denker sein?


Junge Menschen stehen vor vielen wichtigen Entscheidungen. Eine davon ist die Wahl des richtigen Ausbildungsbetriebes. Eine gute Orientierung bietet dabei das Siegel „Anerkannt guter Ausbilder“, mit dem die Seier Unternehmensgruppe Anfang 2023 erneut ausgezeichnet wurde. Das Zertifikat wird nach strengen Maßstäben ausschließlich an Unternehmen verliehen, die nicht nur hohe Qualitätsstandards in der Ausbildung erfüllen, sondern auch den Schutz und Nutzen ihrer Auszubildenden jederzeit im Blick haben.

Mark Roßbach im Interview mit Ariane Jakomeit

Herr Roßbach, gerade wurden mit der Seier GmbH, Wähler, Kuhlmann, Datacon, Cuxland Ferienparks und Mudcon gleich sechs Unternehmen der Seier Gruppe mit dem Siegel „Anerkannt guter Ausbilder“ erneut ausgezeichnet. Was sind aus Ihrer Sicht die wichtigsten Merkmale eines guten Ausbildungsbetriebes?

Die qualitativ gute Ausbildung von jungen Menschen ist eine Mannschaftsleistung. Dafür ist eine gute Zusammenarbeit und ein kontinuierlicher Austausch über alle Ausbildungsbeteiligten hinweg sehr wichtig. Für mich zeichnet sich ein moderner Ausbildungsbetrieb dadurch aus, dass Auszubildende von qualifizierten und fachlich kompetenten Ausbildern betreut werden und ein strukturiertes Onboarding sichergestellt ist. Auszubildende wünschen sich zudem Weiterentwicklungsmöglichkeiten und ein wertschätzendes Miteinander, in dem die individuelle Leistung anerkannt wird.

Wie werden diese Merkmale in der Seier Unternehmensgruppe konkret umgesetzt?

Wir setzen in der Seier Unternehmensgruppe einen strukturierten Ausbildungsprozess um, in dem Auszubildende regelmäßig Feedback zu ihren Leistungen erhalten und persönliche Verbesserungspotenziale aufgezeigt werden. Dadurch wissen Auszubildende, wo sie stehen, und das gibt Sicherheit. Ausbildung bedeutet für alle an der Ausbildung beteiligten Berufsgruppen, kontinuierlich dazuzulernen. Generationenübergreifendes Lernen sowie das Teilen von Erfahrungswissen ist in unserer Unternehmensgruppe gelebte Praxis.

Anerkannt Guter Ausbilder Siegel für 2023/2024

Welche Stärken der Seier Unternehmensgruppe haben die Auszubildenden und Studierenden bei den Befragungen besonders oft in den Vordergrund gestellt?

Im Zuge der Rezertifizierung wurde uns bestätigt, dass wir uns den letzten zwei Jahren in verschiedenen Bereichen der Ausbildung weiter verbessert haben. Unsere Auszubildenden schätzen die Arbeit mit modernster Technik in unseren Unternehmen. Wir stellen jedem Auszubildenden ein Tablet zur Verfügung. Sehr gut kommt auch der wertschätzende Umgang untereinander an sowie die hohe fachliche Kompetenz und Ansprechbarkeit unserer Ausbilder. 95 % der Auszubildenen möchten auch nach ihrer Ausbildung sehr gerne weiterhin für unser Unternehmen tätig sein, was für die hohe Ausbildungsqualität spricht.

Haben sich die Anforderungen an Ausbildungsbetriebe in den vergangenen Jahren verändert und wenn ja, wie passt sich die Seier Unternehmensgruppe diesen Veränderungen an?

Zum einen gibt es eine zunehmende Nachfrage nach Fachkräften. Daher sind Ausbildungsbetriebe verstärkt daran interessiert, hochqualifizierte und motivierte Auszubildende zu gewinnen und zu halten. Zum anderen haben sich die Erwartungen der jungen Generation an den Arbeitsplatz verändert. Junge Menschen legen mehr Wert auf flexible Arbeitszeiten, Work-Life-Balance, Chancengleichheit und Unternehmenskultur. Ausbildungsbetriebe müssen diesen Bedürfnissen Rechnung tragen, um attraktiv für junge Menschen zu sein.

Im Zuge der Digitalisierung müssen Unternehmen digitale Technologien in ihre Arbeitsprozesse integrieren. Bei der Ausbildung ist darauf zu achten, dass alle Auszubildenden die gleichen Chancen erhalten, unabhängig von Geschlecht, Herkunft oder anderen Faktoren.

Wir als Seier Unternehmensgruppe antizipieren diese Megatrends und passen Prozesse und Strukturen flexibel an, entwickeln neue Stellenprofile und holen neues Know-How an Bord. Auch die interne Personalentwicklung spielt dabei eine große Rolle.

Was erwartet die Seier Unternehmensgruppe von einem guten Auszubildenden oder Studierenden?

Schlechte Noten sind für uns z. B. bei einer handwerklichen Ausbildung zunächst kein KO-Kriterium, hier sind uns Begeisterung für die praktische Arbeit sowie praktische Fertigkeiten sehr wichtig. Bei technischen oder kaufmännischen Ausbildungsberufen sowie bei Studierenden achten wir etwas stärker auf Schulnoten und die Allgemeinbildung. Wir wünschen uns von einem guten Auszubildenden oder Studierenden in erster Linie, dass er oder sie motiviert, engagiert und lernbereit ist. Da unsere Unternehmenskultur stark von Kollegialität geprägt ist, schätzen wir auch Teamfähigkeit sehr.

Wie stellt die Seier Unternehmensgruppe eine arbeitsmarktorientierte Ausbildung sicher, um ihren Nachwuchskräften die besten Perspektiven in der sich rasant verändernden Arbeitswelt zu geben?

Wie bereits dargestellt, verfügen wir über eine Vielzahl an erfahrenen und qualifizierten Ausbildern sowie die Möglichkeit, dass Auszubildende aufgrund der Größe der Seier Unternehmensgruppe an 28 Standorten in sieben Bundesländern Erfahrungen in verschiedensten Einsatzbereichen und Einsatzorten sammeln können.

Durch eine enge Zusammenarbeit z. B. mit den Bildungseinrichtungen der Bauwirtschaft gewinnen Auszubildende einen tiefen Eindruck über ihren Ausbildungsberuf. Ergänzend bieten wir allen Auszubildenden die Möglichkeit, verschiedene digitale Lernangebote wahrzunehmen. Durch interne Lehrgänge wird regelmäßig aktuelles und vertiefendes Wissen vermittelt.

Unsere Ausbildungsinhalte überprüfen wir regelmäßig und stellen sicher, dass sie auf dem neuesten Stand sind. Nach der Ausbildung bieten wir kontinuierlich Weiterbildungsmöglichkeiten an. Perspektivisch wollen wir zudem Mentoring- und Coachingangebote einführen, um Auszubildenden Unterstützung und Orientierung zu bieten und ihnen dabei zu helfen, ihre persönlichen Karriereziele zu erreichen.

Besuch der Kolleginnen und Kollegen des Personalmanagements im Bau-ABC in Rostrup – Foto: Max Bechmann

Bei ihrem Besuch des Bau-ABC Rostrup durften unsere Kolleginnen und Kollegen aus dem Team Personalmanagement gemeinsam mit den Auszubildenden des 1. Lehrjahres übrigens auch bei der Demonstration von Europas modernster Gasbrand- und Störlichtbogendemonstrationsanlage zuschauen. Diese einmalige Gelegenheit haben nicht nur alle Besucher gerne genutzt, wir durften den Vorgang auch  mithilfe von Max Bechmann festhalten. Das entstandene Video haben wir in Form eines Reels auf unserem Instagram-Kanal veröffentlicht. Anschauen lohnt sich!


Gibt es in Unternehmen der Seier Unternehmensgruppe Alleinstellungsmerkmale im Bereich der Ausbildung, aufgrund deren sich junge Menschen unbedingt für eine Ausbildung bei uns entscheiden sollten?

Entscheiden sich junge Menschen für eine Ausbildung in der Seier Unternehmensgruppe, erhalten sie eine intensive Betreuung und Begleitung während der gesamten Ausbildung. Unsere Auszubildenden bescheinigen uns in regelmäßig mit externen Auditoren durchgeführten Befragungen Bestnoten. Trotzdem wollen wir uns auch in Zukunft weiter verbessern. Im Anschluss an die Ausbildung bietet unsere dynamische Unternehmensgruppe Auszubildenden langfristige und zukunftsorientierte Entwicklungs- und Karrierechancen. In unseren vier Tiefbauunternehmen haben Nachwuchskräfte und Nachwuchsführungskräfte die Möglichkeit, die Energiewende in Deutschland verantwortungsvoll und nachhaltig mitzugestalten. Durch die Transformation des Energiesystems in Deutschland entsteht ein erhöhter Bedarf an Leitungsbau und Verkabelung.  Wir verstehen uns hier als zentraler Partner der Energieversorger in Deutschland, um die Energiewende in der Zukunft erfolgreich zu meistern.

Die Begriffe Nachhaltigkeit und Work-Life-Balance sind in aller Munde. Welche Bedeutung haben sie in der Seier Unternehmensgruppe?

Wir stellen sicher, dass unsere Geschäftstätigkeit die Umwelt so wenig wie möglich belastet. Dazu gehören die Reduzierung von Treibhausgasemissionen, die Verwendung von erneuerbaren Energien und die Vermeidung von Abfall und Emissionen. Auch sind wir uns unserer sozialen Verantwortung bewusst und schaffen faire Arbeitsbedingungen. Dazu gehören die Einhaltung von Arbeitsstandards und die Förderung von Vielfalt und Inklusion. Die Unternehmensleitungen der Tochterunternehmen stellen durch ihre unternehmerische Expertise sicher, dass wir langfristig erfolgreich am Markt agieren und unser Wirken gleichzeitig positive Auswirkungen auf die Gesellschaft und die Umwelt hat. Dazu gehört die Förderung von innovativen Lösungen für nachhaltige Produkte und Dienstleistungen.